Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

Ein Museum als Erlebnisort: Drei Wohnräume mit der Originalmöblierung im Haus des ersten Bundespräsidenten regen dazu an, sich auf eine Zeitreise in die späten fünfziger Jahre zu begeben. Im Gartengeschoss des Hauses zeigt eine ständige Ausstellung das Leben von Theodor Heuss in fünf Abschnitten deutscher Zeitgeschichte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik. Auf den Spuren dieser ungewöhnlich vielseitigen Biografie erkunden die Besucherinnen und Besucher die Chancen und Gefährdungen einer bildungsbürgerlichen Existenz im 20. Jahrhundert und entdecken dabei die historischen Wurzeln und frühen Jahre der Bundesrepublik.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Eintritt 2 Euro, Kinder und Jugendliche frei
Besuch der Wohnräume kostenlos

Führungen Sonntags um 15 Uhr, weitere Standard- und Themenführungen nach Vereinbarung