Friedrich Ebert
Lebenslauf

1871 Geboren in Heidelberg
1889 Anschluss an die noch verbotene sozialdemokratische Partei
1891-1905 Aufenthalt in Bremen, u. a. SPD-Vorsitzender, Redakteur, Gastwirt und Arbeitersekretär
1900-1905 Abgeordneter der bremischen Bürgerschaft (Landtag)
1905-1913 Mitglied des zentralen SPD-Parteivorstandes in Berlin
1912-1918 Reichstagsabgeordneter
1913-1919 Einer der beiden Vorsitzenden der SPD
1916-1918 Einer von drei Vorsitzenden der SPD-Reichstagsfraktion
1918/19 Volksbeauftragter in der Revolutionsregierung
1919-1925 Reichspräsident
1925 Verstorben in Berlin; Beerdigung in Heidelberg